Del

Danske Invest Greater China ändert Strategie und Namen

Zum 1. Juli ändert sich die Strategie im Fonds Greater China.

Danske Invest Greater China hat bisher einen Teil des Portfolios in Unternehmen aus Taiwan investiert. Dies ändert sich zum 1. Juli, und zukünftig wird sich der Fonds stärker auf Unternehmen in China oder Unternehmen mit Geschäftsschwerpunkt in China konzentrieren.

Die Investoren möchten in chinesischen Konsum investieren
Robert Mikkelstrup, Head of Global Fund Products bei Danske Invest, erläutert die Strategieänderung:

„China ist heutzutage die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt mit einer wachsenden Mittelklasse mit immer höherem Konsum, und wir gehen davon aus, dass diese Entwicklung anhält. Wir haben auch unseren Investoren zugehört, die gern gezielter in die wirtschaftliche Entwicklung in China investieren wollen, hierunter in den steigenden Konsum der Chinesen. Durch eine Änderung des Investitionsgebiets auf einen enger gefassten Fokus auf China werden wir diesem Wunsch stärker als bisher nachkommen können.“

Gleichzeitig mit der Strategieänderung verschiebt sich auch die Benchmark der Abteilung von MSCI Golden Dragon auf MSCI China. Der Fonds ändert seinen Namen in Danske Invest China, um den enger gefassten Fokus auf China widerzuspiegeln. Die Namensänderung tritt bereits zum 1. Juni in Kraft.

Schroders weiterhin als Verwalter
Verwaltet wird der Fonds weiterhin von Schroders Investment Management mit Portfolio Managerin Laura Luo an der Spitze.

Info

Noget gik galt.

Warning

Noget gik galt.

Error

Noget gik galt.