Del

Gute Ergebnisse in einem schwierigen Jahr

Nachdem 2013 schon wieder einige Wochen vergangen sind, ist es höchste Zeit, Ihnen ein frohes neues Jahr zu wünschen. Trotz zahlreicher Herausforderungen an den Finanzmärkten bescherte das Jahr 2012 Anlegern bei Danske Invest einige gute Ergebnisse: Alle unsere Fonds beendeten das Jahr mit einer positiven Wertentwicklung.

Die Ergebnisse von Danske Invest werden regelmäßig von führenden Ratingagenturen anerkannt. Im Februar 2012 zeichnete beispielsweise Morningstar Danske Invest zum vierten Mal in Folge als besten Aktienfondsmanager in Dänemark aus. Darauf sind wir sehr stolz - insbesondere, weil unsere Anleger direkt von den hohen Renditen profitieren.
 
In diesem Newsletter erfahren Sie mehr über unsere Strategie und einige unserer Ergebnisse.
 
Unsere Strategie
Gute Portfoliomanager sind die Voraussetzung dafür, dass Danske Invest seinen Anlegern wettbewerbsfähige Erträge liefern kann. Deshalb haben wir weltweit mehrere Anlageexperten ausgewählt, die uns bei unseren Anlageentscheidungen beraten.
 
Auswahl der besten Portfoliomanager
Enge Kontrolle der Portfoliomanager
Die Macht lokaler Präsenz
Eine handverlesene Strategie
 
Auswahl der besten Portfoliomanager
Hervorragende Fondsmanager sind für die Generierung von wettbewerbsfähigen Renditen entscheidend. Deshalb haben wir weltweit mehrere Anlageexperten ausgewählt, die uns in ihrem jeweiligen Fachgebiet beraten. Erfahren Sie hier, wie jeder unserer Anlageexperten eine gründliche Bewertung durchläuft, bevor er für einen bestimmten Fonds ausgewählt wird.
 
Enge Kontrolle der Portfoliomanager
Die Leistung der Portfoliomanager wird von uns kontinuierlich bewertet. Wenn die Renditen nicht zufriedenstellend sind, besprechen wir die Investmentstrategien mit den Managern und entscheiden gemeinsam, was für eine Verbesserung der Erträge getan werden muss. Dieser Dialog löst in der Regel das Problem. Falls die Renditen jedoch weiterhin enttäuschend ausfallen, ersetzen wir den Manager.
 
Die Macht lokaler Präsenz
Für Danske Invest ist es unerlässlich, an den Märkten, in die wir investieren, präsent zu sein. Unsere Zusammenarbeit mit Anlageexperten rund um den Globus stellt sicher, dass die Investments von Experten getätigt werden, die jeden Markt bis ins Detail kennen. Eine lokale Präsenz bringt uns den Unternehmen, in die wir investieren, näher und ermöglicht unseren Portfoliomanagern regelmäßige Unternehmensbesuche.
 
Eine handverlesene Strategie
Wenn unsere Portfoliomanager für die Fonds von Danske Invest Titel auswählen, verfolgen sie eine handverlesene Strategie, bei der die Aktien auf Basis eines gründlichen Analyseprozesses ausgewählt werden. Unsere Portfoliomanager legen außerdem großen Wert darauf, die Menschen, die für die jeweiligen Unternehmen tätig sind, kennenzulernen.
 
Experten bei europäischen Aktien
Einige der europäischen Aktienfonds von Danske Invest lieferten 2012 starke Ergebnisse. Dazu gehört der Danske Invest Europe Focus Fund, der mit einer Rendite von über 29% einer der besten Fonds seiner Vergleichsgruppe mit 1.500 europäischen Fonds war. Sein Vergleichsindex erzielte lediglich einen Ertrag von etwas mehr als 17%. Der Fonds investiert in etwa 30 große europäische Unternehmen und wird von Fondsmanager Henrik Husted Knudsen verwaltet.
 
Über Europas Grenzen hinaus
In Zusammenarbeit mit seinem Team führt Knudsen eine gründliche Unternehmensanalyse durch, bevor er einen Titel erwirbt. Der holländische Bierproduzent Heineken wurde vor ca.  vier Jahren in den Danske Invest Europe Focus Fund aufgenommen. Diese Aktie stieg 2012 um ca. 40% und hat damit einen großen Beitrag zur Rendite geleistet. Henrik Husted Knudsen geht davon aus, dass sich diese positive Entwicklung fortsetzt, wenn auch in einem langsameren Tempo:
 
„Seit Heineken Teil meines Portfolios ist, hat sich der Bierproduzent von einem Unternehmen mit primärem Fokus auf Europa zu einem globalen Player entwickelt, der gleichzeitig auch vor Ort agiert.” Seine Expansion trieb Heineken durch den Aufkauf von lokalen Brauereien wie Femsa in Mexiko und Asia Pacific Breweries voran. Dieses Geschäftsmodell bescherte dem Unternehmen sehr starke Marktpositionen in Südamerika und in zahlreichen Ländern in Afrika und Asien.
 
„In einem Land wie Nigeria besitzt Heineken über die lokale Biermarke Star einen Marktanteil von ca. 60%. Der nigerianische Bierkonsum ist nach wie vor relativ gering, sollte aber mit einem Anstieg der Kaufkraft ebenfalls zunehmen. Deshalb sehe ich in diesem Markt echtes Potenzial.“
 
Bohrausrüstung für die Tiefsee
Das norwegische Unternehmen Aker Solutions war dem Portfolio 2012 ebenfalls zuträglich und hat seinen Aktienkurs im Jahresverlauf beinahe verdoppelt. Der Öldienstleister hat eine starke Marktposition im Bereich Bohr- und Produktionsausrüstung speziell für die Tiefsee. Heutzutage beträgt die Ölförderung aus der Tiefsee lediglich 5-6% der gesamten weltweiten Ölproduktion, aber Henrik Husted Knudsen geht davon aus, dass dieser Anteil steigen wird, da viele Ölfelder, die in den letzten 10 Jahren entdeckt wurden, in der Tiefsee liegen. Das bietet Aker Solutions gute Wachstumschancen.
 
Bei der Bewertung des Unternehmenspotenzials hat ihn außerdem beeindruckt, dass das Unternehmen so stark an der Verbesserung seiner Prozesse gearbeitet hat, dass es mit seinen bestehenden Produktionsanlagen nun deutlich mehr produzieren kann. Das wurde bestätigt, als Henrik Husted Knudsen und die restlichen Teammitglieder 2012 die Standorte von Aker Solutions in Aberdeen und Kristiansand besuchten.
 
„Im August 2012 besuchten wir Aker Solutions in Kristiansand, wo uns unter anderem der Plan präsentiert wurde, den Umsatz in Laufe der nächsten fünf Jahre zu verdoppeln und gleichzeitig die Gewinne zu steigern.”
 

Morningstar Rating
Die Ratingagentur Morningstar hat eine Videoanalyse über den Danske Invest Europe Focus Fund erstellt. Sie können sich dieses Video auf danskeinvest.lu ansehen.
 
Kleinere und mittlere europäische Unternehmen
Der Danske Invest Europe Small Cap Fund investiert in Unternehmen, die nach europäischem Standard als klein oder mittelgroß bezeichnet werden. Der Fonds wird von Ivan Larsen verwaltet und erzielte 2012 eine Rendite von über 30% im Vergleich zu 27% seines Vergleichsindexes.
 
Ivan Larsen, leitender Fondsmanager bei Danske Capital
 
Ein Unternehmen, das im letzten Jahr positiv zu den Ergebnissen beigetragen hat, ist DiaSorin aus Italien, das seit seiner Aufnahme in das Portfolio im Sommer 2012 über 50% zugelegt hat. Das Unternehmen entwickelt und produziert Diagnoseverfahren für Blutproben zur Bestimmung von Vitamin-D-Mangel, Hepatitis, HIV und zahlreichen anderen Infektionskrankheiten. Diese Diagnostikprodukte werden weltweit an Krankenhäuser und Labore verkauft.
 
„Das Geschäftsmodell kann mit Nestlés Nespresso-Maschinen verglichen werden, wo das Unternehmen das meiste Geld mit dem Verkauf der Kaffeekapseln verdient“, erklärt Larsen.
 
„Das gilt auch für die Produkte von DiaSorin. Die Krankenhäuser oder Labore kaufen ein Gerät, das nur mit Reagenzien von DiaSorin funktioniert. Dafür können damit über 100 verschiedene Infektionskrankheiten getestet werden.“
 
Ivan Larsen hat das Unternehmen und seine Geschäftsleitung in Italien besucht, bevor er sich für eine Investition entschied.  Während die Marktmeinung über dieses Unternehmen stark von der Unsicherheit in Hinblick auf die große Konkurrenz in dieser Branche und die wirtschaftlichen Probleme in Südeuropa beeinflusst wurde, konzentrierten sich Larsen und sein Team darauf, ein weitreichendes Verständnis für die Technologie und das Geschäftsmodell des Unternehmens zu gewinnen. Bisher hat sich diese Aktie als gutes Investment erwiesen.
 
2013: Globaler Aufschwung
Die Weltwirtschaft ist in der ersten Jahreshälfte 2012 langsamer gewachsen, aber seit den Sommermonaten gibt es vermehrte Anzeichen für eine Erholung, nicht zuletzt in China. In den USA tendierte der Immobilienmarkt nach einer fünfjährigen Krise wieder nach oben. Die politische Meinungsverschiedenheit trug jedoch zum Jahresende neben den wirtschaftlichen und politischen Problemen in Europa weiterhin zur Unsicherheit bei.
 
Für 2013 erwarten wir einen weiteren Aufschwung der Weltwirtschaft, der hauptsächlich von China und anderen großen Schwellenländern angeführt wird. Trotz der politischen Meinungsverschiedenheit gehen wir davon aus, dass die Ergebnisse der Haushaltsgespräche in den USA Ende 2012 etwas Klarheit bringen und Unternehmen zu Investitionen und Neueinstellungen motivieren werden. Europa wird erwartungsgemäß bis zum Sommer in einer Rezession verharren und anschließend langsam wachsen. Die Randstaaten müssen mit einer langwierigen und schwierigen Anpassungsphase rechnen, aber auch hier bewegt sich die Situation so langsam in die richtige Richtung.
 
Investieren in den Schwellenländern
Für die Titelauswahl beim Global Emerging Markets und Global Emerging Markets Small Cap Fund hat Danske Invest Aberdeen Asset Management beauftragt. Beide Produkte investieren in Aktien aus den Schwellenländern wie Brasilien, Indien, China und Mexiko.  Der Danske Invest Global Emerging Markets Fund investiert in große Unternehmen, während der Small Cap Fund seinen Schwerpunkt auf kleinen und mittleren Unternehmen hat.
 
Wachsende Mittelklasse bringt solide Renditen
Aberdeen konzentriert sich bei der Titelauswahl auf Unternehmen, die von einer wachsenden Mittelklasse– und damit einem steigenden Binnenkonsum – in vielen dieser Schwellenländer profitieren. Aberdeen entschied sich beispielsweise dafür, in die brasilianische Kaufhauskette Lojas Renner zu investieren, der die zunehmende Kaufkraft und der beispiellose Kaufrausch der Menschen zugutekommt. Über die letzten fünf Jahre erzielte der Danske Invest Global Emerging Markets Fund eine Rendite von fast 40%, während sein Vergleichsindex um 4,5% zurückging. Der Danske Invest Global Emerging Markets Small Cap Fund stieg im gleichen Zeitraum um mehr als 68% und war 2012 unter den absoluten Top-Fonds der 1.400 Produkte seiner Vergleichsgruppe.
 
Bitte beachten Sie, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit kein zuverlässiger Indikator für künftige Erträge ist. Lesen Sie mehr über unsere Fonds auf danskeinvest.lu.
 
Rendite 2012 Über die letzten 5 Jahre
  Fonds Vergleichsindex Fonds Vergleichsindex
Europe Focus 29,35 17,29 13,34 -11,18
Europe Small Cap 30,15 26,98 14,68 4,55
Global Emerging Markets 25,12 18,22 39,87 -4,49
Global Emerging Markets Small Cap 35,63 22,22 68,19 20,06
 
Danske Invest Management A/S ist eine Tochtergesellschaft der Danske Bank A/S. Danske Investment Management A/S wird durch die dänische Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Diese Veröffentlichung wurde von Danske Investment Management A/S (Danske Invest) zu reinen Informationszwecken erstellt. Sie stellt kein Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar und kann eine persönliche Beratung, die die individuellen Risikoprofile einzelner Anleger berücksichtigt, nicht ersetzen. Diese Informationen, Berechnungen, Ansichten und Bewertungen sollen die eigene Meinung des Lesers nicht ersetzen. Auch wenn unter größter Sorgfalt darauf geachtet wurde, dass der Inhalt wahr und nicht irreführend ist, kann seine Richtigkeit und Vollständigkeit nicht garantiert werden und es wird keine Haftung für Verluste übernommen, die dem Leser entstehen, wenn er sich auf diese Angaben verlässt. Empfehlungen können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Es wird keine Haftung für Druckfehler übernommen.
 
Danske Bank, seine Tochtergesellschaften und Mitarbeiter dürfen für die Wertpapiere jeglicher in diesem Dokument erwähnten Emittenten (inkl. Derivate) Geschäfte tätigen, um Aufträge werben, Long- oder Short-Positionen halten oder andere Interessen haben.
 
Danske Bank hat Prozesse etabliert, um Interessenskonflikte zu vermeiden und sicherzustellen, dass hochwertige objektive, unabhängige Analysen erstellt werden. Die Analysten wurden darüber unterrichtet, dass jegliche Anfragen, die ihre Objektivität und Unabhängigkeit gefährden könnten, dem Research Management und dem Compliance Officer gemeldet werden müssen. Die Analyseabteilungen der Danske Bank sind unabhängig organisiert und berichten nicht an die anderen Geschäftseinheiten derDanske Bank.
 
Diese Veröffentlichung richtet sich nicht an Privatanleger in Großbritannien oder US-Personen.  Danske Bank International S.A. wird von der CSSF in Luxemburg beaufsichtigt.

Info

Noget gik galt.

Warning

Noget gik galt.

Error

Noget gik galt.