Del

Mehrrendite von über 12%

Der Danske Invest Europe Small Cap Fund hat letztes Jahr eine Rendite von über 30% erzielt.

Der Schlüssel zu diesem Erfolg liegt in einer sorgfältigen Titelauswahl aus einem Universum von Tausenden kleinen und mittleren europäischen Unternehmen.

Die aktiv verwalteten Aktienfonds von Danske Invest haben über die letzten fünf Jahre den Markt um durchschnittlich 12% übertroffen (nach Gebühren). Die letzten fünf Jahre waren von starken Kursschwankungen geprägt – und Danske Invest hat sowohl in steigenden als auch fallenden Märkten starke Ergebnisse erzielt.
 
Einen Grund für diesen Erfolg sieht Thomas Mitchell in der sorgfältigen Auswahl der lokalen Portfolioberater, die die Verantwortung für die Titelauswahl bei den einzelnen Fonds tragen.
 
„Bei Danske Invest nutzen wir sowohl nationale als auch internationale Investmentexperten, da wir auf diese Weise unserer Ansicht nach die besten Renditen für unsere Anleger erzielen können“, erklärt Thomas Mitchell.

 
Der Danske Invest Europe Small Cap Fund hat letztes Jahr eine Rendite von über 30% erzielt. Der Schlüssel zu diesem Erfolg liegt in einer sorgfältigenTitelauswahl aus einem Universum von Tausenden kleinen und mittleren europäischen Unternehmen.

 
Der Danske Invest Europe Small Cap Fund investiert in Unternehmen, die nach europäischem Standard als klein oder mittelgroß bezeichnet werden. Der Fonds wird von Ivan Larsen verwaltet und erzielte 2012 eine Rendite von über 30% im Vergleich zu 27% seines Vergleichsindexes.
 
Ein Unternehmen, das im letzten Jahr positiv zu den Ergebnissen beigetragen hat, ist DiaSorin aus Italien, das seit seiner Aufnahme in das Portfolio im Sommer 2012 über 50% zugelegt hat. Das Unternehmen entwickelt und produziert Diagnoseverfahren für Blutproben – sogenannte Reagenzien - zur Bestimmung von Vitamin-D-Mangel, Hepatitis, HIV und zahlreichen anderen Infektionskrankheiten. Diese Diagnostikprodukte werden weltweit an Krankenhäuser und Labore verkauft.
 
Ähnlich wie eine Nespresso-Maschine
„Das Geschäftsmodell kann mit Nestlés Nespresso-Maschinen verglichen werden, wo das Unternehmen das meiste Geld mit dem Verkauf der Kaffeekapseln verdient. Das gilt auch für die Produkte von DiaSorin. Die Krankenhäuser oder Labore kaufen ein Gerät, das nur mit Reagenzien von DiaSorin funktioniert. Dafür können damit über 100 verschiedene Infektionskrankheiten getestet werden, “ erklärt Ivan Larsen.
 
Ivan Larsen hat das Unternehmen und seine Geschäftsleitung in Italien besucht, bevor er sich für eine Investition entschied. Während die Marktmeinung über dieses Unternehmen stark von der Unsicherheit in Hinblick auf die große Konkurrenz in dieser Branche und die wirtschaftlichen Probleme in Südeuropa beeinflusst wurde, konzentrierten sich Larsen und sein Team darauf, ein weitreichendes Verständnis für die Kompetenzen und das Geschäftsmodell des Unternehmens zu gewinnen. Bisher hat sich diese Aktie als gutes Investment erwiesen.

Info

Noget gik galt.

Warning

Noget gik galt.

Error

Noget gik galt.