Del

Keine explosiven Portfolios bei Danske Invest

Danske Invest investiert in Unternehmen, die den internationalen Grundsätzen für gesellschaftliche Verantwortung gerecht werden. So vermeiden wir, dass Ihr Geld in Unternehmen investiert wird, die beispielsweise Streubomben herstellen.

Danske Invest verfolgt eine Politik verantwortungsvollen Investierens. Als Investor können Sie somit sicher sein, dass Ihre Investitionen nur Unternehmen zugutekommen, die den ethischen Prinzipien von Danske Invest gerecht werden.

„Die aktiv verwalteten Fonds sowie die passiven Indexfonds von Danske Invest investieren tagtäglich in mehrere tausend Unternehmen. Die Unternehmen werden laufend auf problematische Umstände überprüft, damit wir sicher sein können, dass sie unseren Kriterien gerecht werden“, sagte Thomas H. F. Kjærgaard, der bei Danske Invest für verantwortungsvolles Investieren zuständig ist.

Danske Invest akzeptiert keine Unternehmen, welche die internationalen Grundsätze für gesellschaftliche Verantwortung verletzen, wie sie im UN Global Compact, den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen und den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte festgelegt sind.

Ethix SRI Advisors, ein unabhängiges Beratungsunternehmen für verantwortungsvolles Investieren, erstellt Berichte über die Unternehmen der Fonds, in denen eventuelle Problembereiche untersucht werden. Danach beurteilt Thomas H. F. Kjærgaard, ob Danske Invest mit den betreffenden Unternehmen in einen Dialog eintreten soll, um das Problem zu lösen. Die Alternative besteht darin, das Unternehmen von Investitionen durch Danske Invest auszuschließen.

„Die meisten Unternehmen reagieren auf unsere Anfragen, so dass wir die Möglichkeit haben, relevante Problemstellungen zu diskutieren“, sagte Thomas H. F. Kjærgaard weiter.

Nulltoleranz und Nuancen

Die jetzige Politik für verantwortungsvolles Investieren wurde 2008 eingeleitet. Seither hat sich auf diesem Gebiet viel getan. Die technologische Entwicklung hat es Beobachtern vor Ort leichter gemacht, Beweise zusammenzutragen, falls Unternehmen in entlegenen Gebieten die internationalen Grundsätze für gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln verletzen.

„Das klassische Beispiel sind Hersteller von Streubomben und Landminen, denen gegenüber wir eine Nulltoleranz-Politik verfolgen. Ein anderes Beispiel ist der Bergbau, wo einige Unternehmen in politisch und sozial sensiblen Gebieten tätig sind, in denen sich auch die Frage der Menschenrechte stellt. Hier ist ein Dialog einem Ausschluss vorzuziehen, da sich solche Probleme meist lösen lassen“, erklärte Thomas H. F. Kjærgaard.

Zum jetzigen Zeitpunkt entsprechen 30 Unternehmen nicht den Investitionsmaßstäben von Danske Invest.

Branchen im Grenzbereich  
         
Als Investor können Sie auch mit anderen umstrittenen Themen in Berührung kommen. Ein Beispiel hierfür sind Unternehmen der Alkohol- und Tabakwarenindustrie, die trotz der nachgewiesen gesundheitsschädlichen Wirkung ihrer Produkte völlig legal sind und auch nicht gegen internationale Grundsätze verstoßen.

Dies bedeutet, dass Danske Invest auch in ein Tabakunternehmen investieren kann, solange es den Anforderungen an Umweltschutz, Menschenrechte und gute Unternehmensführung gerecht wird. Früher stand die Frage eines Ausschlusses von Unternehmen im Mittelpunkt, doch künftig will Danske Invest sich noch mehr darum bemühen, aktiv seine Stellung als Investor zu nutzen, um Probleme im Dialog zu lösen.

Danske Invest wird sich auch künftig dafür einsetzen, dass wir den UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren (UNPRI) gerecht werden. Ziel ist es, sicherzustellen, dass die Unternehmen den Kriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung entsprechen.

„Genau wie heute werden wir uns auch künftig dafür einsetzen, dass wir alle Erwartungen unserer Kunden an verantwortungsvolles Investieren erfüllen – ganz gleich, ob der Kunde ein Pensionsfonds, eine Gemeinde, ein Unternehmen oder eine Privatperson ist“, erklärte Thomas H. F. Kjærgaard abschließend.

Info

Noget gik galt.

Warning

Noget gik galt.

Error

Noget gik galt.