Del

Bester Aktienfondsanbieter zum 8. Mal in Folge

Morningstar hat Danske Invest in Dänemark zum 8. Mal in Folge zum besten Aktienfondsanbieter gekürt. Unser Dank gilt Morningstar und allen unseren lokalen Investmentexperten.

Am Donnerstag wurden in Kopenhagen die Morningstar Funds Awards für die besten Fondsgesellschaften und Fonds in Dänemark verliehen. Diese Verleihung findet jährlich statt - und dieses Jahr erhielt Danske Invest zwei Auszeichnungen. Zum 8. Mal in Folge wurde Danske Invest zum besten Aktienfondsanbieter gekürt. Darüber hinaus erhielt die Fondsgesellschaft die neue Auszeichnung „Bester Anbieter für Aktien und Anleihen". Diese beiden Auszeichnungen erhält diejenige Fondsgesellschaft, die für ihre Anleger die beste langfristige risikobereinigte Rendite innerhalb der jeweiligen Kategorie erzielt.

„Es ist wirklich fantastisch, dass wir nicht nur zum 8. Mal in Folge zum besten Aktienfondsanbieter gekürt wurden, sondern dass nun auch belegt wurde, dass wir auch im Anleihebereich einen Spitzenplatz einnehmen", erklärt Morten Rasten, Geschäftsführer von Danske Invest Management. Er freut sich in erster Linie darüber, dass diese beiden Auszeichnungen eine Anerkennung dafür sind, dass Kunden bei Danske Invest eine wettbewerbsfähige Rendite erhalten.

Aber wie kommt es dazu, dass Danske Invest zum 8. Mal in Folge zum besten Aktienfondsanbieter gekürt wurde und nun auch noch die neue Auszeichnung „Bester Anbieter für Aktien und Anleihen" erhalten hat? Es dreht sich dabei vor allem um Personen und darum, die besten Fachkräfte in ihrem jeweiligen Gebiet anzuziehen und zu halten, so Morten Rasten.

„Wenn man eine gewisse Größe erreicht hat, wie sie Danske Invest besitzt, hat man die größten Chancen, die besten Mitarbeiter in ihrem jeweiligen Fachgebiet anzuziehen. Es sind die Mitarbeiter, die den Unterschied machen", sagt er.



Selektive Titelauswahl
Die Einzeltitel für die Fonds von Danske Invest werden sowohl von Mitarbeitern in Skandinavien als auch von Partnern auf globaler Ebene ausgewählt. Neuinvestitionen werden erst getätigt, wenn eine sorgfältige Analyse ergeben hat, dass genau dieser Titel großes Potenzial hat - nämlich das Potenzial, den breiten Markt zu übertreffen.

„Bei den Aktien- und Unternehmensanleihenfonds von Danske Invest kennen wir bei allen Fondsbeständen unserer aktiv verwalteten Fonds die einzelnen Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle sehr genau. Wir analysieren diese Unternehmen äußerst gründlich, sowohl vor einer Investition als auch fortlaufend", führt Morten Rasten aus.

„Die Titelauswahl für unsere aktiv verwalteten Fonds basiert nicht auf Maschinen, und wir verkaufen einen Titel auch nicht, nur weil der breite Markt volatile Phasen durchläuft. Wir investieren langfristig und halten die meisten unserer Positionen für mehrere Jahre", fügt er hinzu.

Als Bestandteil der umfangreichen Analyse jeder einzelnen Portfolioposition der Fonds von Danske Invest treffen sich die Portfolioberater fortlaufend mit den Unternehmensleitungen. Diese können natürlich nur das erzählen, was sie bereits am Markt veröffentlicht haben, aber man bekommt ein besseres Gefühl für die Richtung, die das Unternehmen eingeschlagen hat, wenn man persönlich mit den Entscheidungsträgern spricht, so Morten Rasten.

„Das ist eine Anforderung an unsere Berater, dass sie sich mit den Unternehmen, in die wir investieren, austauschen und mit ihnen interagieren", sagt er.

Internationale Berater
Darüber hinaus informieren sich die Portfolioberater fortwährend über das Umfeld, in dem die Unternehmen agieren, z.B. darüber, welche Auswirkungen wissenschaftliche Untersuchungen auf den amerikanischen Arzneisektor haben und welche Trends den europäischen Automobilsektor beeinflussen können.

Lokale Kenntnisse aller Märkte, in die Danske Invest investiert, spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Deshalb arbeitet Danske Invest mit einer Reihe von internationalen Beratern zusammen, die insbesondere die Analysen und Investitionen in Schwellenländern wie Asien, Afrika und Lateinamerika übernehmen.

Danske Invest hat diese Auszeichnungen gewonnen, da die Fondsgesellschaft höhere risikobereinigte langfristige Renditen erzielt als ihre Mitbewerber.

„Wenn man langfristig investiert, gibt es immer wieder Phasen mit Marktschwankungen und einzelne regionale Märkte können sich unterschiedlich entwickeln. Wenn z.B. der breite Markt in Lateinamerika einbricht, verzeichnet in der Regel auch ein lateinamerikanischer Aktienfonds von Danske Invest Verluste", erläutert Morten Rasten und fügt hinzu: „Aber unser Ziel ist es, wettbewerbsfähige Renditen zu generieren. Und wenn ein Fonds von Danske Invest diese Zielsetzung nicht erreicht, wird die Strategie dieses Fonds genau unter die Lupe genommen."
 

Info

Noget gik galt.

Warning

Noget gik galt.

Error

Noget gik galt.